1 ARMA 3 - MISSION EDITING & SCRIPTING Arma 3 - Ai per Skript über Trigger spawnen
Arma 3 - Ai per Skript über Trigger spawnen
Quelle: Gametwitter.de Forum | views: 398

Jeder Missionbauer kennt es manchmal benötigt man auch Gegner in seinen Missionen, dazu gibt es viele Lösungen.

Dieses Beispiel, kann aufzeigen, wie man es lösen kann.

Der grobe Aufbau des Skriptes:

Hier soll die Feindeinheit aus Gründen der Performence wieder gelöscht werden, wenn sich die Spieler zuweit vom dieser entfernen.

Die Feindeinheit soll aber auch nicht rumstehen, sondern in einer zufälligen Patroullie umher laufen.

Die hier aufgeführte Distanz in der sich der Feind bewegen soll ist 400.

Entfernt soll nach 1000m distanz zum Spieler entfernt werden.

In diesem Aufruf existiert ein Marker namens "spawntest" in der Mission.

Der Aufruf wird in einem Trigger gestartet.

Der Trigger

Aktivierung: JEDER
Aktivierungstyp: vorhanden
Wiederholbar: haken an
Bedingung: vehicle player in thisListBei Aktivierung:


Bei Aktivierung:
_null = [markerPos "spawntest"] execVM "spawnscript.sqf"

Man erstellt sich dann eine Datei namens "spawnscript.sqf".

if (!isServer) exitWith {};

_spawnPos = _this select 0;
_enemyArray = [];

_group1 = createGroup EAST;
_unit1 = _group1 createUnit ["O_Soldier_F", [_spawnPos select 0,_spawnPos select 1,1], [], 1, "NONE"]; sleep 0.2;
_unit2 = _group1 createUnit ["O_medic_F", [_spawnPos select 0,_spawnPos select 1,1], [], 1, "NONE"]; sleep 0.2;
_unit3 = _group1 createUnit ["O_Soldier_GL_F", [_spawnPos select 0,_spawnPos select 1,1], [], 1, "NONE"]; sleep 0.2;
_unit4 = _group1 createUnit ["O_Soldier_LAT_F", [_spawnPos select 0,_spawnPos select 1,1], [], 1, "NONE"]; sleep 0.2;
_enemyArray = [_unit1,_unit2,_unit3,_unit4];

[_group1,_spawnPos,400] call bis_fnc_taskPatrol;

waitUntil { {player distance _x > 1000} forEach _enemyArray };

{deletevehicle _x} forEach (units _group1);
deleteGroup _group1;

Eine Kommentarfunktion ist in diesem Blog nicht vorgesehen.
Bei Problemen zum Skript bitte im Gametwitter.de Forum registieren und dort die Kommentarfunktion nutzen.